Badminton: Nach dem gerade erst geschafften Aufstieg in die Bezirksliga gewinnt die 2. Mannschaft nun auch noch das Mannschaftsturnier in Unterföhring.



Unsere aktuelle Meistermannschaft der A-Klasse konnte, nach der grandiosen Punktrunde, beim Mannschaftsturnier (12 Mannschaften) in Unterföhring am Samstag, den 14.04.2012, der tollen Saison noch ein Sahnehäubchen aufsetzen.
In der kompletten Besetzung mit Günter, Rene, Matze, Daniel, Chrissi, Misi und Traudl erreichte die Mannschaft ohne Punktverlust den 1. Platz.
 
Die Spiele waren allerdings teilweise wesentlich schwerer, als die Ergebnisse vermuten lassen.
Einige Mannschaften waren mit sehr unangenehmen Gegnern bestückt, welche in teilweise nervenaufreibenden Kämpfen niedergerungen werden konnten.
Hier zeigte sich abermals, wie schon in der abgelaufenden Saison, die mannschaftliche Geschlossenheit, welche zum Erfolg nötig war
Durch die gute Stimmung und die Unterstützung  der anderen Mannschaftsmitglieder konnte für verlorene Spiele jedes Mal ein anderer in die Bresche springen, so daß am Ende jeweils doch der Sieg der Mannschaft auf dem Papier stand.
 
Das absolute Highlight war aber das Endspiel gegen Markt Schwaben, die schon in der Gruppe etwas überraschend mit 6.2 bezwungen werden konnten.
Hier zeigte sich die wahre Nervenstärke und der Siegeswillen der Mannschaft, als im ersten Herrendoppel Günter und Matze überhaupt nicht zu ihrer gewohnten Leistung fanden und nach deutlich verlorenem ersten Satz der Gegner im zweiten Satz schon mit 14.10 führte (es wurden verkürzte Sätze bis 15 gespielt).
Doch der Gegner wähnte sich wohl schon in Sicherheit und vergaß, den letzten Punkt zu machen. So wurde der Satz noch mit 17.15 geholt und der Entscheidungssatz war dann eher Formsache, da beim Gegner wohl die Enttäuschung doch zu groß war.
Gleichzeitig verlor das 2. Herrendoppel, da sich die Gegner verstärkt hatten, aber Chrissi und Misi gewannen (wie schon in der Gruppe) gegen starke Gegnerinnen in eindrucksvoller Manier, so daß es 2:1 für Polizei stand.
Das folgende Einzel von Daniel ging leider verloren. Zwischenstand 2.2.
Aber daneben spielten ja noch gleichzeitig Rene und Chrissi.
Rene hatte mit einem sehr unbequemen Gegner seine liebe Mühe und konnte sich nur mit Kampfgeist und etwas Glück in den dritten Satz retten.
Der absolute Wahnsinn spielte sich aber auf dem Nachbarfeld in Dameneinzel ab.
Nachdem Chrissi schon im Gruppenspiel durch einen Satzgewinn gegen die haushohe Faforitin und eine der besten Spielerinnen auf süddeutscher Ebene aufhorchen ließ, so entwickelte sich von Anfang an ein Krimi und wohl das beste und spannenste Spiel des Turniers.
Chrissi konnte endlich den Kopf ausschalten, den Respekt ablegen und kämpfte um jeden Ball.
Mit der taktischen und psychischen Unterstützung von Traudl behielt sie stets die nötige Ruhe und obwohl die Gegnerin sich mit Händen und Füßen gegen eine Niederlage stemmte, gab Chrissi keinen Zentimeter Boden kampflos her.
Letztendlich schaffte sie tatsächlich das Unfassbare und gewann in drei engen Sätzen.
Das Entsetzen im gegnerischen Lager war mindestens so groß, wie die überschäumende Freude beim PSV.
 
Dieser völlig unerwartete Sieg setzte dann bei dem immer noch hart und zäh kämpfenden Rene zusätzliche Kräfte frei und er konnte ebenfalls den Entscheidungssatz für sich verbuchen.
Zwischenstand also 4.2 für den PSV.
Das nun folgende 1. Herreneinzel von Günter war dann nur noch Formsache, da die quälenden Knieschmerzen langsam besser wurden und der Gegner spielerisch auch nicht mithalten konnte.
Auf das nun unwichtig gewordene Mixed verzichtete der Gegner frustriert und so gab es  abermals ein 6.2 zum Turniersieg.
 
Ein wirklich krönender Abschluß einer tollen Saison der 2. Mannschaft.

Das Präsidium gratuliert!